Gymnasium Allee
Max-Brauer-Allee 83-85, 22765 Hamburg Tel.: 040 428 880 60 info@gym-allee.de
Logo Gymnasium Allee
Gymnasium Allee

Auslandsjahr

Im Ausland zur Schule gehen? Hier steht wie es geht!

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern,

auf dieser Informationsseite findet ihr einige – hoffentlich hilfreiche - Tipps zum Schuljahr im Ausland. Grundsätzlich unterstützen wir Auslandsaufenthalte sehr und die formalen Hürden und Voraussetzungen sind gering.

In welchem Jahrgang ist ein Auslandsaufenthalt möglich?

Grundsätzlich ist ein Aufenthalt in jedem Jahrgang von 5 bis 10 möglich. In der Studienstufe ist kein Aufenthalt möglich, denn die beiden Jahre sind ohne Unterbrechung zu absolvieren.
Viele Schüler/innen gehen während der 10. Klasse für drei Monate, ein halbes oder ganzes Jahr.
Alle formalen Aspekte müssen mit der Abteilungsleiterin Mittelstufe, Frau Kramme, vorher besprochen werden. Plant Ihr Kind nach dem Auslandsjahr direkt in die Oberstufe zu gehen, muss zusätzlich mit dem Abteilungsleiter der Oberstufe, Herrn Hoyer, gesprochen werden.

Wann ist ein Aufenthalt am sinnvollsten?

Eine grundsätzliche Aussage lässt sich nicht treffen. Einerseits spielen das Alter und der Reifegrad des Kindes bei der Entscheidung eine Rolle, andererseits gilt zu bedenken, dass die im Ausland zu der Zeit gelehrten Inhalte in der Regel nicht denen der Hamburger Bildungspläne entsprechen. Das führt dazu, dass bestimmte Inhalte nachgearbeitet werden müssen.

Wie und wann ist ein Auslandsaufenthalt zu beantragen?

Sie beantragen die Beurlaubung über die Klassenleitung bei der Schulleitung. Die Schulleitung genehmigt diese in der Regel nach Rücksprache mit der Klassenleitung und der Stufenleitung.
Das Gespräch mit der Klassen- und Abteilungsleitung sollte so früh wie möglich geführt werden, damit eventuelle Fragen rechtzeitig geklärt werden können und die Abwesenheit Ihres Kindes eingeplant werden kann.

Welche Möglichkeiten gibt es, ins Ausland zu gehen?

Prinzipiell gibt es vier Möglichkeiten ins Ausland zu gehen:

Wichtig ist, dass während des Auslandsaufenthaltes ein Schulbesuch erfolgt. Dieser wird durch die nach der Rückkehr vorzulegende Schulbescheinigung nachgewiesen.
Weitere Informationen zur besonderen Situation in Hamburg erhalten Sie auch in dem Flyer, den die Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg und der Dachverband gemeinnütziger Jugendorganisationen (AJA) herausgebracht hat. (http://www.hamburg.de/contentblob/1468070/a2e13edaa99dbdfcb96c1c171fc9bbe2/data/br-schuljahr-im-ausland-04-2009.pdf)

Welche Möglichkeiten gibt es, finanzielle Förderung zu erhalten?

Die Behörde für Schule und Bildung unterstützt unter bestimmten Bedingungen Auslandsaufenthalte mit dem “Hamburg Stipendium“ von bis zu 5.000 € für ein Jahr und 2500 € für ein halbes Jahr. Die Höhe der Förderung ist einkommensabhängig.

Wir hoffen Ihnen, mit dieser Seite einige Informationen und Denkanstöße gegeben zu haben.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Ulrike Kramme (Abteilungsleitung Mittelstufe)
Simon Hecker