Gymnasium Allee Logo Gymnasium Allee
Max-Brauer-Allee 83-85, 22765 Hamburg
Tel.: 040 428 880 60
info@gym-allee.de
Gymnasium Allee

Leitgedanken

Die Schule ist für Schülerinnen und Schüler da.

Schülerinnen und Schüler sollen etwas lernen.

Im Grunde ist es also ganz einfach. Und gleichzeitig:
Dieses Etwas ist wundervoll komplex: Schülerinnen und Schüler (im Folgenden „Schüler“) sollen Wissen erwerben und Kompetenzen ausbilden, sie sollen sich selbst kennen lernen und andere verstehen, sollen selbstständig werden und selbstbewusst, ohne eingebildet zu sein, sollen Verantwortung übernehmen und Ideen für unsere Welt und unser aller Zusammenleben entwickeln. Und sie sollen am Gymnasium auch den entsprechenden Schulabschluss erreichen können. Dafür stehen Schulen. Auch unsere. Insofern ist das Gymnasium ALLEE ist eine ganz normale Schule.

Deshalb wollen wir …

  • ... Schüler als Personen sehen, als Individuen, Schülern Lerngelegenheiten bieten, Schülern neue Blicke auf sich und Perspektiven auf die Welt ermöglichen, Schülern Mitsprache und Beteiligung einräumen, Schüler ebenso aber auch herausfordern und nicht unterfordern, Schülern nicht die Wege ebnen, sondern sie in die Lage versetzen, mit Schwierigkeiten und Ungewissem selbstbewusst umzugehen.

Als pädagogische Leitbegriffe, die uns wichtig sind, lassen sich folgerichtig Wissens- und Kompetenzerwerb, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstständigkeit, soziales Lernen und Verantwortungslernen nennen. Schulfächer – alle Schulfächer, Kernfächer wie Nebenfächer - sind hierzu Vehikel, sie bieten einzeln wichtige und unabdingbare Anlässe zum fachlichen Lernen und sie sind gleichzeitig gemeinsam einem Bildungsbegriff verpflichtet, der neben der gymnasialen Fachlichkeit auch eine persönliche Mündigkeit inkludiert.

Intravenous immunoglobulin and acute aseptic meningitis more info http://purchasevyvanseonline.net/solaraze-gel-diclofenac-sodium-3// A wheal 5 mm or larger than the negative control with surrounding erythema is considered a positive reaction.

Deshalb bieten wir …

  • ... zu allererst das, was Schulen gemeinhin als ihr Kerngeschäft bezeichnen: Unterricht. Im Unterricht steht das Lernen im Fokus, individuelles Lernen und kooperatives Lernen, forschendes Lernen und ganzheitliches Lernen.
  • … viele fachliche Angebote zum Lernen innerhalb und außerhalb des üblichen Stundenplans, u.a. Exkursionen und Reisen, Kooperationen mit Personen und Institutionen unserer Stadt, Gelegenheiten zu künstlerischem, sportlichen und politischem Engagement, Begabtenförderung, Schüleraustausch.
  • … ein reichhaltiges und weiter wachsendes Ganztagsprogramm, das selbstverständlich auch Hausaufgabenbetreuung vorsieht, damit das meiste eben auch in der Schule geschafft ist.
  • … regelhafte Begleitangebote im Bereich von Prävention und Erziehung (incl. spezieller Elternangebote), z.B. mit einem umfangreichen Medienkonzept, mit der Thematisierung von verschiedenen Herausforderungen des Jugendalters in Projektwochen oder kleineren Formaten.
  • ... eine aufgeschlossene Haltung gegenüber neuen Themen in der Gesellschaft, denen sich unsere Schule mit ihrer Verantwortung und im Rahmen ihrer Möglichkeiten stellt.

Deshalb verstehen wir …

  • … den Bildungs- und Erziehungsauftrag unserer Schule auf die Stufen bezogen mit unterschiedlichen Schwerpunkten: In der Unterstufe ist neben dem fachlichen und überfachlichen Lernen die Klasse als Lerngemeinschaft und die eigene Rolle hierin der Fokus des sozialen Lernens. Die Mittelstufe – wiederum neben dem fachlichen und überfachlichen Weiter-Lernen - stärkt das Bewusstsein der eigenen Kompetenzen und bietet Bewährungsfelder innerhalb und außerhalb der Schule. Und in der Oberstufe gilt es, zielgerichtet und lernkompetent den eigenen Weg zu finden und zu verfolgen und den Blick auch auf „die Welt“ zu richten.
  • … unseren Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung zusammengefasst in dem tradierten Motto unserer Schule: Alle unter einem Dach. Alle sind verschieden, aber wir gehören zusammen.

Und …

  • … als allgemeinbildende Schule in Hamburg, als Gymnasium in Hamburg entdecken wir uns dem Leitbild der Hamburger Gymnasien von 2011, wo es zusammenfassend heißt: „Das Gymnasium ermöglicht Schülerinnen und Schülern, selbstständig, eigenverantwortlich, kooperativ und zielorientiert zu arbeiten.“
  • … wir wissen, dass die oft schöne, manchmal für Erwachsene wie Kinder aber auch anstrengende Aufgabe von Bildung und Erziehung eine gemeinsame Aufgabe von Schule und Elternhaus ist, in der mit zunehmendem Alter die Jugendlichen dann eigenständig Mitverantwortung übernehmen sollen – und können.

Schule ist schön. So oft wie möglich!