Gymnasium Allee
Max-Brauer-Allee 83-85, 22765 Hamburg Tel.: 040 428 880 60 info@gym-allee.de
Logo Gymnasium Allee
Gymnasium Allee

♦ Richtfest des Neubaus - D0 - 22.02.2018

Bei der Feier auf der Baustelle waren neben den Baubeteiligten der Elternrat, Schulsprecher und Schülerschaft (Chor) und das Lehrerkollegium vertreten, aber auch Prominenz aus dem Bezirk (die Bezirksamtsleiterin Frau Dr. Melzer) und der Bürgerschaft.

Sehr erfreulich ist: Wir sind im Zeitplan! Das kann man ja nicht von allen Bauten sagen... Unser Dank gilt den Handwerkern, den beteiligten Baufirmen, aber auch den Architekten, den Projektsteuerern und dem Bauherrn!

Im Juni 2017 haben wir den Grundstein gelegt, jetzt ist der Rohbau fertig und nun geht es "ans Eingemachte", an den Innenausbau. 20 neuen Klassenräume und eine Sporthalle sind in dem großen Bau untergebracht. Derzeit können wir davon ausgehen, dass wir noch 2018 die Einweihung werden feiern können. 

 

Richtfest002

Richtfest025  Richtfest011  Richtfest019 

 

♦ Erfolgreiche Teilnahme an der Boulderklettermeisterschaft

Am Mittwoch, den 21.02, haben drei unserer Schüler beim Klettern bis 3 Meter Höhe ohne Sicherung der Hamburger Schulen das Treppchen erreicht. Dabei wurden Erfolge in allen drei Altersklassen erreicht: Daniel S. (7 Kl.) 2. Platz, Per-Ole H. (Kl. 9b) 2. Platz, Linus M. (S4)
Gratulation! (M. Forkert)

♦ Love is in the air …

Am 14. und 15. Februar haben die Schulsprecher und ihre Helfer im Rahmen ihrer Valentinstagsaktion wieder Freundschaftsgrüße verteilen, welche die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer im Vorfeld schon eifrig bestellt hatten. Von Umarmungen über Freundschaftsbriefe bis hin zu Herzpralinen in verschiedenen Größen war alles dabei. Wir finden es ist wichtig Freundinnen und Freunden, Mitschülerinnen und Mitschülern und Kolleginnen und Kollegen zu zeigen, wie sehr man sie schätzt.

SV Team

Valent01  Valent03
Valent04 Valent05

♦ Der Fonds der Chemischen Industrie fördert
  den Chemieunterricht am Gymnasium ALLEE

Das Gymnasium ALLEE hat vom Fonds der Chemischen Industrie einen Förderungsantrag bewilligt bekommen, um damit die Anschaffung der Geräte für das Experimentieren im Mikromaßstab zu unterstützen. Der Hamburger Lehrer Stephan Matussek hat das bereits mehrfach ausgezeichnete Projekt mit dem Namen „Lab in a drop“ entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dabei selbstverantwortlich in Kleingruppen von vier Personen mit einem einzigen Tropfen (bei Flüssigkeiten) und/oder einem Kristall (bei Feststoffen) einer Chemikalie und beobachten die Reaktion mit einer Lupe ganz genau. Diese neue Herangehensweise an praktisches Arbeiten fördert in hohem Maße die Kompetenzbereiche „naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung“ und „Kommunikation“ und ist zugleich äußerst umwelt- und ressourcenschonend sowie gefahrloser. Wir freuen uns auf die Erprobung dieses spannenden neuen Lernkonzepts des experimentellen Chemieunterrichts! (S. Bär, S. Krause)

♦ Ausstellungseröffnung in der Galerie
  Di - 6.2.2018 - um 19.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
ganz herzlich möchten wir euch und Sie zur nächsten Ausstellungseröffnung in der galerie! einladen. Gezeigt werden die Ergebnisse eines Kooperationsprojekts des Profilkurses Kunst S3 mit der Architektin Susanne Szepanski.
Der Profilkurs Kunst S3 (Leitung Heidrun Kremser) hat sich im vergangenen Semester mit dem Thema Architektur beschäftigt. Im Rahmen der Projektreihe „Vom Kulturaustausch zur Austauschkultur“, die von der Claussen-Simon-Stiftung gefördert wird, wurden die Schüler von der Architektin Susanne Szepanski begleitet. Sie setzten sich mit verschiedenen Positionen der Architektur des 20. Jahrhunderts auseinander und entwarfen – inspiriert von diesen großen Vorbildern - ein eigenes kleines Gebäude: einen Schulhofkiosk.


Susanne Szepanski ist Leiterin der Initiative „Architektur und Schule“ der Hamburger Architektenkammer. Als Referentin führt sie regelmäßig Lehrerfortbildungen durch und begleitet Kinder und Jugendliche an Schulen und Kitas in Kooperationsprojekten.

 Wir freuen uns sehr über viele interessierte Besucher! - H.Kremser

Galerie01 1801

♦ Tag der offenen Tür 2017 am Di, 16.01.2018

Am Dienstag, den 16.1.2018, fand am Gymnasium Allee der Tag der offenen Tür statt. Viele Eltern und Schüler kamen, um sich über die Schule zu informieren. Ein buntes Programm erwartete die Besucher. Dabei erfreuten sich das Experimentieren in den Naturwissenschaften, die Theateraufführung, das Klettern in der Turnhalle und die Mitmachangebote einer besonders großen Beliebtheit.

TdoT2018 16 TdoT2018 37 TdoT2018 46 TdoT2018 58

 

♦ Info-Abend für Grundschul-Eltern:

  11.1.2018, 19.30

 

Keine leichte Frage und keine leichte Entscheidung: Auf welche Schule soll, will und kann mein Kind gehen?

Was bietet DIESE Schule speziell, was ist der "Schwerpunkt", was können die gut, wie sieht ein normaler Schultag dort aus, wie ist das mit dem Mittagessen und der Nachmittagsbetreuung, welche Fremdsprachen werden angeboten, wie sehen die Schüler_innen selbst diese Schule, was sagen Eltern, die ihr Kind schon dort haben, wieviele Schüler werden aufgenommen, ...?

Viele viele Fragen: Wir werden die allermeisten beantworten können. Kommen Sie also gerne zu einem Info-Abend in unsere Aula. Sie werden die komplette Schulleitung wie Schulsprecher und Elternratsmitglieder kennenlernen und sprechen können.

♦ Einladung zur Theateraufführung des
   Theater-Geschichts-Profils
   Mi - 17.01.2018, 19.30 Uhr in der Aula


Das Theater-Geschichte-Profil führt das Stück "a considerable delay" unter der Leitung von Karen Bo auf.  Der Kurs hat seit dem ersten Semester an einer Umsetzung des Stückes „Sloane Square“ von Marlene Streeruwitz gearbeitet. Es geht um Familie, Bürgerlichkeit, Abgründe und den Wert des Lebens. Je nach Semesterthema flossen Ansätze der Theatertheorie (klassische Schauspieltheorie, Ansätze des epischen Theaters bei Bertolt Brecht, Performance Art u.a.) sowie Fremdtexte und eigene Ideen in das Originalstück ein. 
Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen! (Leitung: Karen Bo)

ThBo 01 1801 ThBo 01 1802

♦ Ausstellung in der Galerie:
  Michael Sandmann - Chaos und Kosmos

Michael Sandmann ist ein Sammler: Kleine Alltags- oder Naturobjekte werden ihm zum Auslöser seiner Bildschöpfungen. Er präsentiert sie auf farbig grundierten Hintergründen, setzt ihnen ihre eigenen malerischen Abbilder zur Seite und kombiniert sie mit übermalten Fotografien und Drucken, die auf aktuelle oder vergangene Ereignisse verweisen. Indem die Dinge so in eine Beziehung treten und in eine Ordnung kommen, rufen sie Fragen nach ihrer Bedeutung wach. Es entstehen Bilder-Rätsel der Welt, denen der Betrachter nachspüren kann.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Schule vom 11.12. - 26.01.2018 besucht werden.

Ausstell Flyer01

Ausstell10 Ausstell15 Ausstell17 Ausstell21

 

 

♦ Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am Mittwoch, den 13.12.17, war es wieder soweit: Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen fand in der Aula der Schule statt. Mit viel Engagement wurde vorgelesen. Diese Anstrengungen wurden mit großen Applaus belohnt. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern, die ihre Klasse beim Schulentscheid vertreten haben.

Lesen11 1703 Lesen11 1706

♦ Einladung zum Weihnachtskonzert 
   Di - 12.12.2017, 18.00 Uhr - in der Aula

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

es wird wieder weihnachtlich in der Aula des Gymnasiums Allee!
Am 12. Dezember möchten wir Sie und Euch musikalisch auf die Zeit der Kerzen und Lichter einstimmen. Neben unseren Schulchören aus der Unter-, Mittel- und Oberstufe wird die Ensemble-AG zu hören sein, zudem verschiedene Musikkurse, der MUSIXX-Mädchenchor sowie ein Chor aus sangesfreudigen Lehrern und Lehrerinnen.

»It’s beginning to look a lot like Christmas« – im ersten Teil des Konzerts um 18 Uhr präsentieren wir Weihnachtliches aus verschiedenen Ländern. Nach einer kurzen Pause musizieren der Oberstufenchor und Instrumentalisten der Schule um 19:30 Uhr die Adventskantate Schwingt freudig euch empor (BWV 36) von Johann Sebastian Bach. Gegen 20 Uhr wird das Konzert beendet sein.

Wir freuen uns über alle, die den Adventstrubel an diesem Abend vergessen und uns zuhören!

 

WK121704 WK121708 WK121730 WK121729