Kunst-Imbiss

Kunst ist auch eine Art „Lebensmittel“, dachten sich Katharina Kohl und D.G. Reiss und gründeten 2005 den „Kunstimbiss“:

Mit einem alten Imbisswagen rollen sie durch Stadt und Land und bringen die Kunst direkt „an den Mann und die Frau“. Die Arbeiten von ca. 100 Künstler*innen sind in wechselnder Zusammenstellung in ihrer Auslage zu entdecken – ambulante Kunstversorgung eben.
Die Schüler*innen des GK Kunst S1 (Leitung Heidrun Kremser) hatten im vergangenen Semester die Gelegenheit, im Angebot des Kunstimbiss‘ zu schnüffeln, ihre Favoriten auszuwählen und sich mit den Arbeiten auseinanderzusetzen.

Das war der erste Gang!

In der Folge ging es dann darum, mit einer eigenen gestalterischen Arbeit eine Antwort auf die Kunstwerke zu geben.
Zusammen mit den Arbeiten der Künstler*innen werden die Ergebnisse des Projekts nun in der galerie! aufgetischt.

Eine schmackhafte Mischung? Probieren Sie selbst!